Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. DatenschutzEinverstanden

Unsere  Therapiepferde:

Unsere Pegasuspferde sind spezielle für ihren therapeutischen Einsatz als Therapiepferd ausgebildet. Unsere Pferde leben in einer gemischten Herde im Offenstall. Dies stellt die natürlichste Form der Pferdehaltung dar, weil die Pferde ihren Bewegungsdrang und ihr Bedürfnis nach sozialen Kontakten ausleben können. Somit sind sie sehr ausgeglichen und zufrieden. Auch deshalb eignen sich unsere Pferde besonders für den therapeutischen Einsatz. Jeder Klient hat sein Therapiepferd, zu dem er eine besondere Beziehung aufbaut. Jedes Pferd ist wie jeder Klient individuell verschieden und einzigartig.

Mehr lesen ...

Für das Heilpädagogische Reiten und Pferdisch Coaching stehen uns z.Zt. drei Islandpferde, ein Irish Cob und ein Shetlandpony zur Verfügung. Tjalga, Fagur und Schokofee sind unsere drei Isländer. Islandpferde können sowohl in der Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt werden. Ihr freundliches Wesen und ihr ehrlicher Charakter ist der Grundstein für die therapeutische Arbeit. Sie sind für ihre Klienten echte Freunde und verlässliche Partner. Tjalga  ist eine fünfgängige Islandstute. Sie ist feinfühlig und sensible. Tjalga ist die Leitstute unserer Herde.  Sie ist gegenüber dem Klienten sehr feinfühlig und kann sich auf Jeden gut einstellen. Tjalga weiß genau, wann sie besonders auf ihren Menschen aufpassen muss. Die Stute töltet auch an der Hand, dies nutzen wir insbesondere für Menschen mit Spastiken. Schokofee ist unsere viergängige Islandstute. Schokofee wird von vielen Klienten, aufgrund ihres süßen Aussehens, als Partnerin gewählt. Sie strahlt viel Ruhe und Ausgeglichenheit aus, was sich auch auf ihre Klienten überträgt. Die Stute ist absolut geländesicher und liebt es, mit ihren Klienten die Natur zu erkunden. Schokofee hat einen superweichen Trab, der auch von Kindern leicht zu sitzen ist. Fagur ist unser viergängiger Islandwallach. Fagur strahlt viel Ruhe aus. Er ist sowohl im Gelände als auch in der Halle tiefenentspannt. Fagur wird sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen als Partner gewählt. Er arbeitet mit viel Freude und Unerschrockenheit. Fagur lässt sich auch durch den Einsatz von z.B. Flatterbändern, Wurfspielen und Musikinstrumenten nicht aus der Ruhe bringen. Er macht „Alles“ mit. Sullivan ist unser Irish Cob Wallach. Als Jungpferd mischt er gerade die Herde auf. Sullivan ist neugierig und dem Menschen sehr zugewandt. In der Einzeltherapie kann man hervorragend seine Fähigkeit nutzen, die Gefühlslage des Menschen zu spiegeln. Er wächst langsam in unser Team hinein. Hanni ist unser süßes Shetlandpony. Wir setzen sie u.a. viel in der Arbeit mit Kindergärten ein. Aber auch beim Coaching wählen Erwachsene und Jugendliche Hanni aus. Diese Menschen möchten zunächst mit  Hilfe des kleinen Ponys Sicherheit im Umgang mit dem „Pferd“ entwickeln. Somit ist Hanni für uns vielseitig einsetzbar.